Kreuz-Orange-29x29px
Dynamische Psychotherapie

In der Dynamischen Psychotherapie finden wissenschaftliche Erkenntnisse der psychoanalytischen Forschung Anwendung.

Die Behandlungstechnik unterscheidet sich jedoch deutlich von der Psychoanalytischen Psychotherapie. So greift der Therapeut in höherem Umfang strukturierend in den therapeutischen Prozess ein und konzentriert die Inhalte auf ein erlebnisnahes Konfliktfeld, das im ursächlichen Zusammenhang mit der vorliegenden Erkrankung steht.

Die Behandlung findet im Sitzen statt und die Frequenz der Sitzungen ist flexibel – in der Regel findet eine Sitzung pro Woche statt.

Der Gesamtaufwand einer Behandlung beträgt hier meist zwischen 50 und 80 Sitzungen.